Herz-Kreislauf

  

Weissdorn (Crataegus)

Ein ständiger Wechsel zwischen Stauung und Überwindung beherrscht das Wachstum dieser kräftigen Heckenpflanze. Der Prozess der Entstauung wird zum Zeitpunkt des «explodierenden » Blühprozesses im Frühling besonders deutlich. Als eine der bestuntersuchten Herzheilpflanzen ist sie geeignet für eine Langzeittherapie ohne Nebenwirkungen. Ein Herz mit nachlassender Leistungsfähigkeit wird durch Weissdorn in seiner Tätigkeit unterstützt.

Standarddosierung

⇒ Herzbeschwerden

⇒ Zu hoher Blutdruck

⇒ Zu niedriger Blutdruck

⇒ Venenschwäche, Krampfadern

⇒ Gedächtnis und Durchblutung des Gehirns

⇒ Hämorrhoiden

 

Herzbeschwerden sind ein Preis unserer hektischen Zeit mit stetig steigenden Anforderungen. Das Herz muss laufend einen Ausgleich schaffen zwischen intellektueller und emotionaler Beanspruchung und der Funktion im Stoffwechselbereich. Herzbeschwerden sollten ärztlich abgeklärt werden.

 

Herzbeschwerden

Wurden schwerwiegende Erkrankungen ausgeschlossen, kann bei Herzschwäche, Altersherz, leichten Rhythmusstörungen und nervösen Herzbeschwerden eine naturheilkundliche Begleitbehandlung erfolgen.

Basistherapie Unterstützung des Herzens bei allen Erkrankungsformen

Weissdorn, Blatt mit Blüte und/oder Frucht

Crataegus Ø Tropfen (Ceres, Weleda)

Dosierung

Onopordon / Primula comp. Globuli (Wala) 
    oder Cardiodoron® Tropfen (Weleda)

Beide enthalten Schlüsselblumenblüten, Eselsdistelblüten und Bilsenkraut.
Dient als Vorbild für eine gesunde Herztätigkeit und ist deshalb bei fast allen Erkrankungen des Herzens als Begleitbehandlung anwendbar.

ab 1 J
ab 12 J

Dosierung
Dosierung

BPZ

   

Zusätzlich hat sich die Behandlung mit folgendem Präparat bewährt

Aurum/Lavandulae aetheroleum/Rosa (Weleda)

Im Bereich des Herzens einreiben

Dosierung

   

Zu hoher Blutdruck

Betroffene bemerken häufig nichts von den erhöhten Werten, die oft erst im Rahmen einer Routineuntersuchung festgestellt werden. Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel, Nasenbluten, Sehfeldveränderungen und Ohrensausen können auf einen stark erhöhten Blutdruck hinweisen. Der erhöhte Blutdruck sollte nur zusätzlich selbst behandelt werden. Eine ungesunde
Lebensweise, Stress, Übergewicht und Bewegungsmangel können den Bluthochdruck begünstigen und seine Folgen verschlimmern.

Unterstützung der Herzfunktion

► «Herz-Kreislauf – Herzbeschwerden»

 

Zusätzlich bewährt bei milden Formen des Bluthochdrucks

Viscum Ø Tropfen (Ceres, Weleda)

Dosierung

Knoblauchpräparate 

verschiedene Hersteller, Beratung im Fachhandel

Melissenblätter, Lavendelblüten, Baldrianwurzel, 
    Passionsblumenkraut

Beruhigend und entspannend wirkende Heilpflanzen

Tipp: Eine angepasste Diät, mediterrane Ernährung (salzarme Kost, wenig Eiweiss, eventuell lactovegetabile Ernährung) und regelmässig körperliche Betätigung.

 

Zu niedriger Blutdruck 

Zu niedriger Blutdruck kann zwar aufgrund von Schwindelgefühlen unangenehm sein, ist jedoch meist harmlos.

Anregend bei zu niedrigem Blutdruck

Rosmarinblätter

Rosmarinus Ø Tropfen (Ceres) 

Dosierung

Veratrum album, eth. Decoctum D6 Globuli (Weleda) 

Dosierung

Tipp: Morgendliche Waschungen mit Rosmarin-Bad (Weleda oder Wala)

 

Venenschwäche, Krampfadern 

Wer unter Venenschwäche und der Ausbildung von Krampfadern leidet, muss darauf achten, den Rückfluss des Bluts zum Herzen zu verbessern. Eine Venenschwäche ist meist begleitet von einer Bindegewebsschwäche. Körperliche Bewegung und Stützstrümpfe helfen, die Ödembildung zu reduzieren. Betroffene sollten sich die drei «S» – «stehen und sitzen ist schlecht» und die drei «L» – «lieber laufen oder liegen» – einprägen. Auch die Unterstützung der Leber, die für die Flüssigkeitsverteilung verantwortlich ist, ist von grosser Bedeutung.

Basisbehandlung

Buchweizenkraut, Schachtelhalm

Buchweizenkraut fördert die periphere Durchblutung, Schachtelhalm stützt das schwache Bindegewebe.

Venadoron® Gel (Weleda) 

Einreibungen in Richtung des Herzens

Dosierung

BPZ

   

Zusätzlich bewährt bei Krampfadern und Ödemen

Borago comp. Globuli (Wala)

Dosierung

Aesculus Ø Tropfen (Ceres)
    oder Melilotus Ø Tropfen (Ceres) 

Fördern den venösen Rückfluss



Dosierung
Dosierung

   

Unterstützung der Leberfunktion    ☞ «Verdauungssystem – Leberfunktion»

  

Gedächtnis und Durchblutung des Gehirns 

Bei zunehmender Vergesslichkeit kann die Gedächtnisleistung unterstützt werden, indem die zentrale Blutversorgung verbessert wird.

Nachlassende Gedächtnisleistung

Buchweizenkraut

Langzeitanwendung sinnvoll

Plumbum mellitum D12 Tabletten (Weleda) 

Dosierung

Ginkgo Ø Tropfen (Ceres) 


Dosierung

  

Hämorrhoiden 

Wie bei Venenschwäche ist es auch bei Hämorrhoiden von grosser Bedeutung, dass der venöse Rückfluss und die Leber unterstützt werden. Die Ernährung sowie der Zustand der Verdauung sind ebenfalls wesentliche Faktoren, die die Entstehung von Hämorrhoiden beeinflussen. Durch einen erschwerten Stuhlgang wird vermehrt Druck auf diese Blutgefässe ausgeübt,
deshalb ist die Entlastung wichtig!

Basisbehandlung

 Stuhlregulation mit Leinsamen oder Flohsamen

► «Verdauungssystem – Verstopfung»

Achillea comp. Tropfen (Weleda)

ab 12 J

Dosierung

Aesculus Ø Tropfen (Ceres)

Dosierung

Hämorrhoidal-Suppositorien (Weleda)

Dosierung

BPZ

Hamamelis / Quercus comp. Salbe (Weleda)

Die Pflege des Darmausgangs nach jedem Stuhlgang kann die unangenehmen Symptome merklich verbessern.


Dosierung

  

Weiterführende Literatur:

Das Herz stärken, Gruber, Fried, Breitkreuz, Bopp, ISBN 978-3-8338-2172-8

► «Weitere Literatur» 

 

 

Letzte Aktualisierung 2013-04-24/rs

Copyright © 2013 zusammenhänge GmbH & anthrosana